ZUSAMMENLEBEN gelingt

Einladung zu Diskussion, Musik und Imbiss am 24. September

Kreis Lippe/Detmold. Das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kultur wird oft als Herausforderung erlebt. Um einmal den Blick dorthin zu lenken, wo das Miteinander verschiedenster Menschen gut funktioniert, veranstalten die Lippische Landeskirche und der Kreis Lippe die einjährige Kampagne „ZUSAMMENLEBEN gelingt“. Der Auftakt mit Diskussion und Musik ist am Mittwoch, 24. September, von 18 bis ca. 20.30 Uhr im Kreishaus (Felix-Fechenbach-Str. 5).

Gäste der Podiumsdiskussion, die von Thorsten Wagner (Radio Lippe) moderiert wird, sind Ari Haenen (TBV Lemgo), Hilal Fatma Dinc (SC Electronic Service, Herford), Staatssekretär Thorsten Klute (Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen), Prof. Dr. Masoud Mirzaie (Klinikum Lippe), Landrat Friedel Heuwinkel (Kreis Lippe) und Landessuperintendent Dietmar Arends (Lippische Landeskirche).
Neben aktueller Diskussion spielen auch die derzeitigen Projekte der Kampagne eine Rolle, dazu gibt es internationale Leckereien sowie Musik des Ensembles Vinorosso. Alle Interessierten sind eingeladen, vorbeizukommen. Der Eintritt ist frei.
Weitere Infos: Sabine Hartmann, Referentin für ökumenisches Lernen der Lippischen Landeskirche, Tel.: 05231/976-864, Sabine Beine, Integrationsbeauftragte des Kreises Lippe, Tel.: 05231/62-398.
 

 

20.09.2014

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live