Fair und umweltfreundlich

Geschirr aus Bambus-Sägemehl im Eine-Welt-Laden Alavanyo

Marianne Asche (links) und Margitta Gaubatz präsentierten das neue Bambus-Geschirr.

Detmold. Seit über 30 Jahren wirbt der Eine-Welt-Laden Alavanyo mit seinen Produkten aus Afrika, Asien oder Lateinamerika für nachhaltigen Konsum. Das Geschäft in Trägerschaft der Lippischen Landeskirche bietet zum Beispiel fair gehandelte Schokolade, Reis, Kaffee oder Weine an. Kürzlich wurde das vielfältige Sortiment um eine besondere Geschirr-Reihe erweitert: Die farbenfrohen Teller, Tassen und Schüsseln sehen nicht nur gut aus, sondern sind auch robust und umweltfreundlich.

Das Rohmaterial der modernen Produkte besteht aus Bambus-Sägemehl, als Bindemittel wird Maisstärke benutzt. Die Farben sind lebensmittelecht und schadstofffrei. „Das Geschirr ist vollständig biologisch abbaubar und damit kompostierbar“, erklärt Alavanyo-Mitarbeiterin Margitta Gaubatz. „Gleichzeitig ist es widerstandsfähig und dadurch vielseitig einsetzbar“, ergänzt ihre Kollegin Marianne Asche. „Es ist sowohl für drinnen als auch für draußen geeignet – zum Beispiel für Camping-Ausflüge.“ Aus der Reihe sind bunte Tassen, Schüsseln sowie große und kleine Teller im Geschäft erhältlich. Ganz neu im Sortiment ist ein Set speziell für Kinder. Das Biobu-Geschirr wird in einem Betrieb in China hergestellt, der Wert auf faire Arbeitsbedingungen und die Einhaltung von Umweltstandards legt.
Im Eine-Welt-Laden Alavanyo in der Bruchstraße (hinter der Sparkasse am Markt) verkaufen rund 20 ehrenamtliche Mitarbeitende fair gehandelte Produkte aus Afrika, Asien oder Südamerika. Zum Sortiment gehören Kaffee, Tee, Wein, Gebäck, Tücher, Gläser, verschiedene Kunstgegenstände und handgefertigte Taschen, die von Fair-Handelsfirmen wie El Puente oder Gepa bezogen werden. Die Produzenten dieser Waren mussten nicht für Dumpinglöhne arbeiten, sondern sind gerecht entlohnt worden. Die Überschüsse, die der Laden erwirtschaftet, fließen in soziale Projekte in der Dritten Welt. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 15 bis 18 Uhr sowie Dienstag, Donnerstag und Samstag von 9 bis 13 Uhr.
 

18.06.2014

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live