Verbindung von Pfarrstellen

Landessynode beschließt: ein Pfarrer für Cappel und Istrup

Kreis Lippe/Oerlinghausen. Die Pfarrstellen der ev.-ref. Kirchengemeinden in Blomberg-Cappel und Blomberg-Istrup werden verbunden. Das hat die Lippische Landessynode auf ihrer Tagung am 24. Mai in Oerlinghausen beschlossen.

Nach dem Gemeindepfarrstellenschlüssel (ein Pfarrer/eine Pfarrerin für 2.500 Gemeindemitglieder) hat die Kirchengemeinde Cappel einen Pfarrstellenanteil von 0,65 und die Kirchengemeinde Istrup von 0,34. Beide Stellen sind seit vergangenem Jahr vakant. Sie werden zum 1. Juli 2014 zu einer Pfarrstelle mit vollem Dienstumfang vereinigt.

24.05.2014

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live