„Der Stoff, aus dem die Träume sind“

Konzentrierte Atmosphäre beim Abschluss-Gottesdienst in der Stadtkirche

Bad Salzuflen. Unter dem Motto „Der Stoff, aus dem die Träume sind“ haben die evangelischen Kirchengemeinden in Bad Salzuflen ihren dritten gemeinsamen Konfirmandentag veranstaltet.

240 Konfirmandinnen und Konfirmanden tummelten sich in 17 Workshops in der Gelben Schule, der reformierten Stadtkirche, der lutherischen Erlöserkirche und den dazugehörigen Gemeindehäusern. „Da wurde gesungen und getanzt, Fair play und Fair Pray eingeübt, der (Welt-)Reise einer Jeans nachgegangen, genäht und gehäkelt, Videoclips gedreht, einzelne Waben eines Fußballs zusammengenäht, und vieles mehr“ . Zur Stärkung gab es in der Pause für alle „faire“ Schokoriegel!

„Also, ich trage am liebsten Kleidung von ...“ dieser Satz ist nicht nur Jugendlichen bekannt. Die brennenden Fabriken der Näherinnen in Bangladesch in 2013 noch im Gedächtnis, stellten sich die Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 14 Jahren auf unterschiedliche Weise dem Zusammenhang von „Marken, Mode und Moneten“. Wo kommt meinT-Shirt her? Unter welchen Bedingungen wird unsere Kleidung hergestellt, damit wir sie günstig erwerben können? Was ist „Fair Trade“ im Modebereich beziehungsweise wie unfair können Produktionsbedingungen sein?
Dabei sollte den Jugendlichen kein schlechtes Gewissen gemacht werden. Ziel des „Konfitages“ war es eher, sie zu sensibilisieren für Herkunft und Produktion ihrer Kleidung und sich auf die Frage einzulassen: „Wer ist mein (ferner) Nächster und wem bin ich selbst der Nächste?“
Auch Malte Hausmann vom Center für Mission und Diakonie der Vereinten Evangelischen Mission sowie die vielen Haupt- und Ehrenamtliche aus den Kirchengemeinden und der Lippischen Landeskirche sind voll zufrieden gewesen!
„Es war ein toller Tag! Er konnte zwar nur der Anfang eines Bewusstseins-Prozesses sein, aber wir werden das Thema in unseren Kirchengemeinden weiterführen!“, äußerten sich die Pfarrerinnen Birgit Krome-Mühlenmeier und Martina Stecker zufrieden.


 

27.01.2014 Quelle: Pressemitteilung der Veranstalter des Konfirmandentags

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live