Uraufführung in der Christuskirche

Posaunenchöre gestalten Geistliche Abendmusik zum 450-jährigen Jubiläum des Heidelberger Katechismus

Detmold. „Danken. Denken. Handeln.“ - unter diesem Leitwort kommt am Samstag, 9. November, um 19.30 Uhr ein Werk des Komponisten Manfred Schlenker in der Christuskirche Detmold zur Uraufführung: „Musikalischer Kommentar zum Heidelberger Katechismus für Blechbläser, Sopran und Sprecher“.

Vor 450 Jahren wurde der Heidelberger Katechismus gedruckt, der besonders für die reformierten Christen und Gemeinden eine wichtige Rolle spielt. Dieses Jubiläum nehmen der Posaunendienst in der Lippischen Landeskirche und das Evangelische Posaunenwerk Bremen zum Anlass, um an die Aktualität und Bedeutung der Katechismus-Texte zu erinnern und sich damit musikalisch auseinander zu setzen. Bläserinnen und Bläser aus Lippe und Bremen kommen in Form eines Projektchores zusammen und gestalten eine Geistliche Abendmusik in der Christuskirche.
In dieser flächig angelegten oratorischen Form steht den inhaltlichen Abschnitten des Katechismus jeweils ein Leit-Lied gegenüber. Die Melodien stammen fast ausschließlich von Manfred Schlenker und binden auch die anwesende Gemeinde durch das Mitsingen in das Gesamtgeschehen mit ein.
Die Leitung des Projekts liegt in den Händen der beiden Landesposaunenwarte Christian Kornmaul (Detmold) und Rüdiger Hille (Bremen).
Zu Beginn wird es ein Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht am 9. November 1938 geben.
Alle Interessierten sind zu der Uraufführung herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.
 

04.11.2013

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live