Für die Orgel begeistern

OrgelKids trafen sich in St. Nicolai

Kantor Volker Jänig (sitzend, rechts) traf die OrgelKids und ihre Lehrer in St. Nicolai.

Kreis Lippe/Lemgo. Junge Menschen für das Orgelspiel begeistern – das möchte das Projekt „OrgelKids“ der Lippischen Landeskirche. Seit etwa einem Jahr nehmen 23 Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren Orgelunterricht in ihren Kirchengemeinden. Kurz vor den Sommerferien trafen sie sich zum Austausch in der Kirche St. Nicolai in Lemgo. Volker Jänig, Kantor der benachbarten Gemeinde St. Marien und Initiator des Projekts OrgelKids, informierte außerdem über die Steinmann-Orgel in St. Nicolai.

Die Nachwuchsorganisten waren unter anderem aus Kalletal, Extertal und Bad Salzuflen angereist. Auch ihre Lehrer nahmen an der Veranstaltung teil.
Volker Jänig ging unter anderem auf die Technik und den Prospekt – das äußere Erscheinungsbild der Orgel – ein. Er führte die Register und den Klang einzelner Pfeifen vor. Besonders beeindruckt waren die Jugendlichen vom Klang des Zimbelsterns, der 2009 im Zuge von Renovierungsarbeiten in das Instrument eingebaut worden war.
Darüber hinaus standen am Samstag Orgelunterricht und Vorspiele auf dem Programm. Das gemeinsame Singen von Kirchenliedern rundete das Treffen ab. „Ziel der Veranstaltung war es, dass sich die Orgelkids aus den unterschiedlichen Gemeinden besser kennenlernen“, erklärt Volker Jänig. Mit dem Verlauf zeigte er sich sehr zufrieden: „Die Jugendlichen haben viel Interesse gezeigt und gute Fragen gestellt.“
Die Lippische Landeskirche hatte das Projekt „OrgelKids“ ins Leben gerufen, um mehr junge Menschen für das Orgelspiel zu begeistern. 23 Kinder und Jugendlichen zwischen zehn und 16 Jahren bekommen seit Sommer 2012 einmal in der Woche Orgelunterricht in ihren Kirchengemeinden: „Der Schwerpunkt ist die Liedbegleitung im Gottesdienst.“ Die sieben Orgellehrer, die sich bei dem Projekt engagieren, haben Einzelschüler oder geben Gruppenunterricht. Die Kosten teilen sich die Eltern, die jeweilige Kirchengemeinde und die Lippische Landeskirche. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Volker Jänig unter Telefon: (05261) 5543 oder volker.jaenig@lippische-landeskirche.de.
 

22.07.2013

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live