Dr. Martin Dutzmann geht

Lippischer Landessuperintendent wechselt zur EKD

Dr. Martin Dutzmann

Kreis Lippe/Detmold. Dr. Martin Dutzmann, Landessuperintendent der Lippischen Landeskirche, wird neuer Bevollmächtigter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Der Rat der EKD hat Martin Dutzmann, der seit 2005 Landessuperintendent der Lippischen Landeskirche und seit 2008 im Nebenamt Ev. Militärbischof der EKD ist, in das Amt berufen. Der 57-jährige wird seine neue Aufgabe zum 1. Oktober aufnehmen. Als Bevollmächtigter des Rates der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union wird Dutzmann seinen Dienstsitz in Berlin haben und außerdem einer Außenstelle in Brüssel, dem dortigen EKD-Büro, vorstehen.

Als „Kirchendiplomat“ wird er Bindeglied zwischen der evangelischen Kirche und den deutschen wie auch europäischen politischen Organen und Institutionen sein.
Dr. Martin Dutzmann: “Ich freue mich auf die neue Aufgabe in Berlin und Brüssel und bin sicher, dass mir die Erfahrungen, die ich als Landessuperintendent der Lippischen Landeskirche und als Ev. Militärbischof der EKD machen konnte, in meinem neuen Amt zugutekommen werden.“

Pfarrer Michael Stadermann, Präses (Vorsitzender) der Landessynode: „ Wir bedauern den Weggang von Martin Dutzmann sehr. Er hat wichtige Weichenstellungen für die Lippische Landeskirche mit initiiert und auf den Weg gebracht. Dies alles in einer Zeit, in der wir das „Kleinerwerden“ gestalten müssen. Wir wünschen ihm für die neue, vor ihm liegende wichtige Aufgabe in Berlin und Brüssel die notwendige Kraft und Gottes Segen.“

Der Landeskirchenrat wird in einem nächsten Schritt das weitere Verfahren für die Wahl eines neuen Landessuperintendenten/einer neuen Landessuperintendentin in Gang setzen.
 

Zur Pressemitteilung der EKD bitte hier klicken►

01.07.2013 Öffentlichkeitsarbeit Lippische Landeskirche

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live