Vielfältige Projekte

Gemeindepreis 2013 im Rahmen der Synode vergeben

Gemeindepreis 2013 verliehen - Herbert Winkler (links), Dr. Arno Schilberg (hintere Reihe, 2.v.l.), Hermann Donay und Dr. Martin Dutzmann (hintere Reihe rechts) von der Ev. Gemeindestiftung Lippe freuen sich mit (vorne v.l.): Werner Wöhler (MahlZeit), Frauke Frentzen (Jugendarbeit Detmold-Ost), Margitta Gaubatz, Gregor Schwarz und Holger Teßnow (Projekt Felsenfest) sowie Dieter Bökemeier vom Ökumenischen Forum Flüchtlinge in Lippe (hintere Reihe Mitte).

Kreis Lippe/Lemgo. Im Rahmen der Lippischen Landessynode sind am Freitagabend (14.06.) vier Projekte aus Kirchengemeinden mit dem Gemeindepreis der Ev. Gemeindestiftung Lippe ausgezeichnet worden. Insgesamt hatten sich 16 Projekte beworben.

Hermann Donay, Vorstandsvorsitzender der Gemeindestiftung, betonte, dass es Kuratorium und Vorstand nicht leicht gefallen sei, eine Auswahl zu treffen. Maßgabe für die Vergabe sei gewesen, dass die Projekte zum Beispiel aus dem diakonischen oder missionarischen Bereich „einen Akzent setzen und einen Impuls für andere Kirchengemeinden darstellen können“.

Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann, Vorsitzender des Kuratoriums, überreichte die Preise: Das ökumenische audiovisuelle Projekt „Felsenfest“ der ev.-ref. Kirchengemeinde Stapelage-Müssen rund um Themen der Bergpredigt erhielt den Gemeindepreis 2013 in Höhe von 1000 Euro. Unter Federführung von Kantor Georg Schwarz kamen Konfirmanden, der Kirchenchor der Gemeinde, Kinder aus dem St. Elisabeth Kinderheim Detmold und die Künstlerin Marion Doxie Delaubell für zwei viel beachtete Aufführungen von „Felsenfest“ in der ev.-ref. Kirche Stapelage und in der katholischen Kirche Heilig Kreuz Detmold zusammen.
Graffitiworkshops, Seifenkistenrennen, Kochgruppen, eine Band oder auch ein Jugendgottesdienst – mit jugendgemäßen Konfirmandenprojekten konnte die ev.-ref. Kirchengemeinde Detmold-Ost die Jury überzeugen und erhielt den Gemeindepreis in Höhe von 750 Euro.
Das Projekt „MahlZeit“ der ev.-luth. Kirchengemeinde Bad Salzuflen, das Menschen jeden Samstag im Gemeindehaus ermöglicht, in einladender Atmosphäre ein kostenfreies warmes Essen und Zeit in Gesellschaft zu verbringen, wurde mit dem Gemeindepreis in Höhe von 500 Euro prämiert.
Das Ökumenische Forum Flüchtlinge in Lippe wurde für seine Begleitung der Kirchenasyle mit dem Sonderpreis 2013 der Ev. Gemeindestiftung Lippe prämiert und erhielt 500 Euro.

„Gutes tun für eine lange Zeit“ – unter diesem Motto ist die Evangelische Gemeindestiftung Lippe vor sechs Jahren gegründet worden. Vierzehn lippische Kirchengemeinden haben bisher einen eigenen Stiftungsfonds unter dem Dach der Gemeindestiftung gegründet, um eine finanzielle Stärkung ihrer Aufgaben auf längere Sicht zu erreichen. Weitere Infos: www.ev-stiftung-lippe.de


 

15.06.2013

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live