Evangelische Kirchen in NRW gratulieren neuem WDR-Intendanten Buhrow

Dank an seine Vorgängerin Monika Piel

Die Evangelischen Kirchen in Nordrhein-Westfalen haben Tom Buhrow zur Wahl zum Intendanten des Westdeutschen Rundfunks gratuliert. Die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen Annette Kurschus, der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland Manfred Rekowski und der Landessuperintendent der Lippischen Landeskirche Dr. Martin Dutzmann wünschten Buhrow für sein neues Amt viel Kraft und Gottes Segen.

In ihrem Schreiben brachten die leitenden Theologen ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass der Rundfunkrat des WDR einen vielseitig qualifizierten und erfahrenen Medienmann an die Spitze der größten Sendeanstalt der ARD berufen habe: „Sicher ist Ihr breites berufliches Fundament eine ausgezeichnete Basis für die Leitung des WDR.“
Der Westdeutsche Rundfunk, die Evangelische Kirche von Westfalen, die Evangelische Kirche im Rheinland und die Lippische Landeskirche blickten auf eine langjährige erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit zurück: „Wir freuen uns darauf, diese Zusammenarbeit mit Ihnen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Ihres Hauses fortzusetzen.“
Präses Kurschus, Präses Rekowski und Landessuperintendent Dr. Dutzmann dankten der Vorgängerin Monika Piel herzlich für die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren: „Monika Piel hat sich bleibende Verdienste um die Zukunft des Westdeutschen Rundfunks und des gesamten öffentlich-rechtlichen Rundfunks erworben. Für ihren herausragenden Einsatz, ihr großes Engagement und das vertrauensvolle Miteinander von Sender und Kirchen danken wir ihr herzlich. Wir wünschen Monika Piel von Herzen alles erdenklich Gute und Gottes Segen.“

 

30.05.2013

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live