Organspende

„Marktplatzgespräche“ am 26. Februar

Detmold. „Organspende – Pflicht eines Christenmenschen?“ Unter dieser Überschrift diskutieren am Dienstag, 26. Februar, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus am Markt Fachleute und Betroffene.

Insgesamt warten nach Expertenangaben rund 12.000 Menschen in Deutschland auf ein Spenderorgan. Täglich sterben im Durchschnitt drei Menschen, weil es nicht genügend Organspenden gibt. Ist es darum Christenpflicht, einen Organspende-Ausweis zu haben? Oder sollte der Staat sogar zur Organspende verpflichten? Und wann ist ein Mensch wirklich tot? Diese und andere Fragen, auch rund um den Organspende-Skandal, sollen thematisiert werden mit Pfarrer i.R. Lothar Demmler, Katharina Friebe (Referentin für Theologie und Ökumene, Ev. Frauen in Deutschland) und Prof. Dr. Fred Salomon, Klinikum Lippe, Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin. Die Moderation liegt bei Pfarrer Dieter Bökemeier und Bildungsreferentin Monika Korbach. Mit dem Saxophonquartett AbraxSax.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live