Neuaufnahme von Pfarrern

Ab 01. Januar 2013 können Pfarrstellen wieder ausgeschrieben werden


Kreis Lippe/Detmold. Die Lippische Landeskirche will ab 1. Januar 2013 wieder Pfarrerinnen und Pfarrer einstellen. Auch sollen wieder maßvoll Personen in das Vikariat und den Probedienst aufgenommen werden. Das hat die Landessynode auf ihrer Tagung am Dienstag, 27. November, beschlossen.

Zwar bestehe weiterhin die Notwendigkeit, die Anzahl der Pfarrstellen zu reduzieren, da die Einnahmen aufgrund der demographischen Entwicklung weiter zurückgehen werden. Zugleich müssten junge Theologinnen und Theologen für den Dienst in Lippe gewonnen werden. Um diese Ziele miteinander in Einklang zu bringen, hat die Landessynode auch Richtlinien zur Besetzung von Pfarrstellen im Gemeindepfarrdienst beschlossen. So sollen möglichst nur Stellen mit 100% Stellenumfang ausgeschrieben werden, um Bewerber zu gewinnen.
Freie Pfarrstellen mit mindestens 50% Dienstumfang sollen zunächst intern unter den lippischen Pfarrstelleninhabern ausgeschrieben werden, im nächsten Schritt kann der Landeskirchenrat einen Vorschlag zur internen Besetzung machen. Wenn beides ohne Erfolg bleibt, kann im dritten Schritt die Stelle EKD-weit ausgeschrieben werden. In der Regel soll der Stellenumfang 100% erreichen.

 

Weitere Informationen zur Lippischen Landeskirche

Rund 177.000 Gemeindeglieder
69 reformierte und lutherische Gemeinden (58 ref., 10 luth., 1 ev.)
6 reformierte und 1 lutherische Klasse
52 Synodale
 

27.11.2012

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live