Die Weissen kommen

Theater mit der Berliner Compagnie zum Alavanyo-Jubiläum

Die Berliner Compagnie tritt am 14. November in der Stadthalle Detmold auf.

Kreis Lippe/Detmold. Als Höhepunkt zu seinem 30-jährigen Jubiläum konnte der Detmolder Eine-Welt-Laden Alavanyo die Berliner Compagnie für eine Aufführung gewinnen. Am Mittwoch, 14. November, tritt das bekannte Theaterensemble um 19.30 Uhr mit dem Stück „Die Weissen kommen“ in der Stadthalle Detmold auf.

In einem Computerspiel unterwerfen weiße Trader, Banker, Kolonisatoren und Sklavenhändler Afrika. Auf ihrer Jagd nach immer größerem Gewinn kennen sie kein Gesetz. Diebstahl, Raub, Mord und Völkermord – fast alles ist erlaubt. Wer jedoch eine zentrale Spielregel verletzt, wird aus dem bisherigen Spiel herausgeworfen. Von einem Augenblick zum anderen ist er nicht mehr Weißer, sondern Schwarzer, kein Herr mehr, sondern Sklave. Jetzt würden sie gerne mit dem Spiel aufhören. Aber sie können offenbar die virtuelle Welt nicht mehr verlassen….
Die Berliner Compagnie setzt sich mit aktuellen gesellschaftlichen Themen auseinander und versteht sich als alternatives politisches Tourneetheater.
2009 erhielt das Ensemble den nationalen Aachener Friedenspreis.
„Die Weissen kommen“ ist ein Stück über die afrikanisch-europäischen Beziehungen, die von Widersprüchen geprägt sind. Einerseits fließen hohe Summen an Entwicklungshilfe nach Afrika, andererseits schädigen europäische Regierungen und Konzerne, auch ein halbes Jahrhundert nach dem Ende der Kolonialzeit, den Kontinent auf verschiedene Weise.
Karten für „Die Weissen kommen“ gibt es im Vorverkauf für 13 Euro (erm. 10 Euro) in der LZ-Geschäftsstelle Paulinenstr. 43, in der Tourist-Info am Rathaus und im Eine-Welt-Laden Alavanyo, Bruchstr. 2a (hinter der Sparkasse am Markt). Karten an der Abendkasse kosten 15 Euro (erm.12 Euro).
 

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live