Theologie aus Leidenschaft

Pfr. i.R. Henrich Wilkens beging 60-jähriges Ordinationsjubiläum

Kreis Lippe/Extertal. Die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Bösingfeld lag ihm am Herzen: 33 Jahre lang war Henrich Wilkens hier Pfarrer.

Der Gemeinde bleibt er auch im Ruhestand treu, er lebt mit seiner Frau weiterhin in Bösingfeld. Jetzt konnte Pfr. i.R. Henrich Wilkens sein 60-jähriges Ordinationsjubiläum begehen.
Wilkens wurde 1924 in Bremen-Hemelingen geboren. Sein Theologie-Studium führte ihn nach Göttingen und Tübingen. Am 12. Oktober 1952 ist er in Reelkirchen ordiniert worden. Anschließend trat er das Pfarramt in Bösingfeld an. In dieser Gemeinde war er zuvor bereits ein Jahr im Hilfsdienst tätig gewesen. Henrich Wilkens ist verheiratet und hat vier Kinder.
Nach seiner Pensionierung hat der 88-jährige noch viele Jahre in verschiedenen lippischen Gemeinden im Gottesdienst gepredigt. Seine Leidenschaft galt der wissenschaftlichen Theologie. So hörte er in seinem Urlaub Vorlesungen an der Universität in Göttingen und übersetzte täglich aus dem Hebräischen und dem Griechischen. Darüber hinaus galt sein Interesse der Kirchengeschichte im Extertal, er hat in Form einer Chronik eine Religionsgeschichte für Bösingfeld verfasst.
 

17.10.2012

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live