Reformation und Toleranz

Einladung zur Eröffnung des Jahresthemas für Lippe am 31. Oktober

Kreis Lippe/Detmold. „Reformation und Toleranz“, das Jahresthema 2013 der Evangelischen Kirche in Deutschland, wird für Lippe am Mittwoch, 31. Oktober, eröffnet. Alle Interessierten sind zum Gottesdienst um 18 Uhr in der Martin-Luther-Kirche (Schülerstr.14) in Detmold eingeladen. Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann wird die Predigt halten.

Im Jahr 1517 hat Martin Luther seine Thesen gegen den damals üblichen Ablasshandel der katholischen Kirche veröffentlicht – der Beginn der Reformation, aus der die evangelischen Kirchen hervorgegangen sind. Sie feiern dies jedes Jahr am 31. Oktober, dem Reformationstag.
Das 500-jährige Jubiläum dieses Ereignisses wird die Evangelische Kirche in Deutschland 2017 in besonderer Weise begehen. Auf dem Weg dorthin steht jedes Jahr ein anderes, für die Reformation wichtiges Thema im Mittelpunkt, im kommenden Jahr ist das „Reformation und Toleranz“.
Darüber hinaus feiern evangelisch-reformierte Christen im Jahr der Toleranz das Jubiläum „450 Jahre Heidelberger Katechismus“. Wer in einer reformierten Gemeinde konfirmiert wurde, kennt diese Bekenntnisschrift aus dem Konfirmandenunterricht.
Der Reformierte Bund hat eine Sonderausstellung zum Heidelberger Katechismus erstellt, die bereits vor der offiziellen Eröffnung in Lippe zu sehen ist. Sie wird direkt im Anschluss an den Gottesdienst am 31. Oktober im Landeskirchenamt Detmold eröffnet. Der Generalsekretär des Reformierten Bundes, Pfarrer Jörg Schmidt, hält den Einführungsvortrag.
Die Ausstellung kann bis zum 13. November im Landeskirchenamt Detmold, Leopoldstr. 27, besucht werden. Öffnungszeiten: Mo., 9.00-16.00 Uhr, Di.-Do., 8.30-16.00 Uhr, Fr. 8.30-12.30 Uhr.
 

29.10.2012

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live