Klima- und Umweltschutz

Delegation aus Ghana zu Gast in der Lippischen Landeskirche

Kreis Lippe. Alle vier Jahre treffen sich Frauen der deutschen, ghanaischen und togoischen Mitgliedskirchen der Norddeutschen Mission zu einer Konsultation. In diesem Jahr war eine vierköpfige Delegation aus Ghana zu Gast in den deutschen Partnerkirchen, zu denen auch die Lippische Landeskirche gehört.

Klima - und Umweltschutzprojekte standen im Mittelpunkt der Begegnungen. In Lippe besuchten die Frauen unter anderem das Umweltzentrum Heerser Mühle, die Stiftung Eben-Ezer, die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Wülfer-Knetterheide, den Eine-Welt-Laden Alavanyo und die Grundschule Reelkirchen.

Im Landeskirchenamt in Detmold wurde die Delegation von Mitarbeiterinnen der Ev. Frauenarbeit und vom Präses der Lippischen Landessynode, Pfarrer Michael Stadermann, empfangen.
Die Norddeutsche Mission wird von sechs Kirchen in Ghana, Togo und Deutschland getragen. Die Arbeitsschwerpunkte des Missionswerkes sind Entwicklung und Diakonie, christliches Zeugnis und Spiritualität, interkulturelle Begegnung und Menschenrechte.

 

22.06.2012

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live