Nacht der offenen Kirchen

Kirchen in Detmold waren abends geöffnet

Mitternachtstrommeln zur 5. Nacht der offenen Kirchen in Detmold

Kreis Lippe/Detmold. Ein Gospelkonzert, eine musikalische Bilderreise, Mitternachtstrommeln und vieles mehr: Die Besucher der Nacht der offenen Kirchen in Lippe haben ein vielseitiges Programm erlebt. In der Nacht zu Pfingstmontag öffneten Gotteshäuser in Bad Meinberg, Bad Salzuflen, Dörentrup-Bega und Lemgo ihre Türen. Auch in Detmold, dem Schauplatz des diesjährigen NRW-Tages, nutzen zahlreiche Interessierte die Gelegenheit, sich über die Gemeinden in der Innenstadt zu informieren.

In der Erlöserkirche am Markt luden Jugendliche der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Detmold-Ost zu einer Veranstaltung mit Musik, Licht und Bildern ein. Unter der Überschrift „Magische Momente“ stellten sie Projekte und Workshops aus dem Konfirmandenunterricht vor. Ein Film wurde gezeigt. Die „KonfiBand“ machte Musik. In der Christuskirche am Kaiser-Wilhelm-Platz präsentierten Studierende der Detmolder Fachhochschule für Architektur und Innenarchitektur den Zuschauern „Licht.Raum.Klänge“: In der abgedunkelten Kirche projizierten sie Bilder von Sternen, Wolken oder Flammen an die Wände. Der Musiker Shawn Grocott unterstrich mit seinem Posaunenspiel die besondere Atmosphäre. An der Martin-Luther-Kirche schließlich sorgte die Trommelgruppe „Lolonyo“ für mitreißende Rhythmen. Sie luden die Besucher zum Konzert des Chores „GospelX“ ein, das anschließend unter dem Motto „Midnight Gospel“ in der gut besuchten Kirche stattfand.

 

 

28.05.2012

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live