Gemeinsam gedenken

Wichtiger Jahrestag der Russlanddeutschen am 28. August

Kreis Lippe. Gemeinsam gedenken: Am Sonntag, 28. August, jährt sich für unsere russlanddeutschen Mitbürger ein wichtiger Gedenktag: vor 70 Jahren wurde die deutsche Minderheit an der Wolga als Reaktion auf den verbrecherischen Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion aus ihrer Heimat vertrieben.

Bis Mitte der 50er Jahre lebten sie unter schwersten und oft tödlichen Bedingungen in Deportationsorten in Sibirien und Kasachstan. Noch bis Ende der 80er Jahre war ihnen eine Rückkehr in ihre Heimat an der Wolga verboten. Darum entschlossen sich viele, in die Heimat ihrer Vorfahren zu gehen: nach Deutschland. Gerade auch die Region Ostwestfalen-Lippe wurde russlanddeutschen Menschen zur neuen Heimat und damit verbunden auch die Kirchengemeinden. Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann bittet daher die reformierten und lutherischen Gemeinden der Lippischen Landeskirche, am Sonntag, 28. August, das Gedenken an den Leidensweg der Russlanddeutschen in die Gottesdienste mit aufzunehmen ebenso wie den Dank, dass Russlanddeutsche bei uns eine neue Heimat gefunden haben.

Programm Gedenktag am 28. August in Lemgo

23.08.2011

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live