Gegen Roma-Abschiebung

Nachtwache in der Erlöserkirche am Markt in Detmold

Detmold: Am 12. April wird ein Flugzeug von Düsseldorf aus in Richtung des Kosovo starten, mit dem zum ersten Mal nach dem Winter wieder Roma aus NRW in den Kosovo abgeschoben werden. Sie erwartet dort kaum vorstellbares Elend und ein diskriminierendes Umfeld. Viele aktuelle Berichte von anerkannten Institutionen und Organisationen beschreiben die äußerst prekäre Situation von Roma im Kosovo überdeutlich.

Es ist gut möglich, dass vielleicht auch Roma aus Lippe auf der Liste für den anstehenden Abschiebeflug stehen.
Hiergegen wendet sich die Aktion „Wachbleiben“ mit einer Nachtwache in der Nacht von Montag, 11., auf Dienstag,12. April, in der Erlöserkirche am Markt in Detmold. Eventuell auch zusammen mit Betroffenen werden die Teilnehmer ab 20 Uhr gemeinsam die Nacht durchwachen und auch für die Roma beten. Daneben wird es ein buntes Programm mit Musik und Kultur geben; auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.
Die Aktion "Wachbleiben" ist ein breites Aktionsbündnis von verschiedenen Akteuren aus Kirche und Flüchtlingsberatung und sozial und politisch engagierten Menschen im Kreis Lippe. Das Bündnis setzt sich dafür ein, dass es keine Abschiebungen von Minderheiten aus Deutschland in den Kosovo mehr gibt. Von jetzt an soll etwa vierteljährlich jeweils am Vorabend einer Abschiebung aus NRW eine Nachtwache in einer lippischen Kirche stattfinden.
Interessierte sind herzlich willkommen, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Man kann auch gerne nur für zwei Stunden im Laufe des Abends dazukommen. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.wachbleiben.info, auf der man sich auch für die nächsten Aktionen in eine Benachrichtigungsliste eintragen kann.

07.04.2011 Quelle: Aktion "Wachbleiben"

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live