Vis-à-vis

Theater und Kirche: Gottesdienst zu "La Traviata"

Detmold. Abends ins Theater - morgens in die Kirche: in der Reihe "Vis-à-Vis" steht am kommenden Wochenende die Oper „La Traviata“ von Giuseppe Verdi im Mittelpunkt.

Am Samstag, 29. Januar, ist die Aufführung im Landestheater Detmold, am Sonntag, 30. Januar, wird um 10.00 Uhr im Gottesdienst in der Erlöserkirche am Markt darauf Bezug genommen. Verdis Oper handelt von wahrer Liebe und den Zwängen einer Gesellschaft im 19. Jahrhundert. "La Traviata“ – übersetzt: "Die Gefallene" oder "Die vom rechten Weg Abgekommene“ – erzählt die Geschichte von einer Prostituierten, der es trotz einer großen Liebe von der Gesellschaft nicht gestattet wird, aus ihrer Rolle herauszukommen.
Die Oper
fragt uns heute: An welchen Werten orientieren wir unser Leben? Pfarrer
Andreas Mattke stellt sich dieser Frage in seiner Predigt, unterstützt von
Dramaturgin Elisabeth Wirtz und Bariton Andreas Jören vom Landestheater Detmold.

26.01.2011

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live