Mission im Mittelpunkt

Vollversammlung des Jugendkonvents in der Lippischen Landeskirche

50 Jugendliche aus Gemeinden der Lippischen Landeskirche nahmen an der Vollversammlung des Jugendkonvents teil.

Kreis Lippe. 50 Jugendliche aus Kirchengemeinden waren der Einladung der Lippischen Landeskirche zur diesjährigen Vollversammlung des Jugendkonvents (offizielle Interessenvertretung der ehrenamtlich Mitarbeitenden in der Kinder- und Jugendarbeit) gefolgt. Im Mittelpunkt der Versammlung in der Jugendbildungsstätte auf dem Kupferberg in Detmold stand das Thema Mission.

Johannes Busse, ehrenamtlicher Mitarbeiter aus der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Bösingfeld und engagiertes Mitglied im Jugendbeirat der Norddeutschen Mission, hatte ein attraktives Programm vorbereitet.
Mit Hilfe von spielerischen Methoden konnten die Teilnehmer komplexe Zusammenhänge der Globalisierung erfahren. Die Botschaft: „Erst wenn wir uns selbst darüber bewusst sind, welche Rolle wir im globalen Zusammenhang spielen, können wir beginnen eine Brücke zu bauen, um Gottes Liebe in Wort und Tat weiterzugeben.“ In einem sehr persönlichen und engagierten Vortrag berichtete Johannes Busse von seinem Freiwilligendienst in Ghana, wo er in einer Schule Kinder und Jugendliche unterrichtete.
Einen besonderen Abschluss fand die thematische Arbeit im gemeinsamen Nachtgebet. Diese ganz persönliche Glaubenserfahrung wirkte bei vielen Jugendlichen noch lange nach, so dass sie im Anschluss in der Kapelle verweilten und den Tag gemeinsam ausklingen ließen.
Die nächste Vollversammlung, zu der wieder alle lippischen Kirchengemeinden Delegierte aus ihrer Jugendarbeit entsenden können, findet am 16.-17. April 2011 statt. Das Interesse an der Veranstaltung ist groß, freut sich Jugendbildungsreferent André Stitz: „ Seit einiger Zeit nehmen die Teilnehmerzahlen am Konvent regelmäßig zu. Wir freuen uns über das große Interesse der Mitarbeitenden, sich über inner- und außerkirchliche Themen auseinanderzusetzen.“
Nähere Informationen zur Arbeit des Jugendkonvents erhalten Sie über die Lippische Landeskirche, Referat Jugend-, Frauen- und Bildungsarbeit, Tel.: 05231/976-772.

18.01.2011

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live