Norddeutsche Mission

Delegierte trafen sich in Detmold

Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann und Kirchenrat Dr. Arno Schilberg (v.links) begrüßen die Teilnehmer der Hauptversammlung der Norddeutschen Mission, die in diesem Jahr in Detmold stattfindet.

Detmold. Die Jahreshauptversammlung der Norddeutschen Mission fand am 04./05.Juni in Detmold statt. Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann und Kirchenrat Dr. Arno Schilberg konnten am Freitag rund 40 Delegierte und weitere Gäste aus Ghana, Togo, Italien, Frankreich und England in der katholischen Jugendbildungsstätte Kupferberg in Detmold begrüßen.

Die Norddeutsche Mission wird von sechs evangelischen Kirchen in Ghana, Togo und Deutschland getragen, darunter die Lippische Landeskirche. Alle vier Jahre tagen die Delegierten in Lippe.

Die Schwerpunkte der Arbeit der Norddeutschen Mission sind Entwicklung und Diakonie, christliches Zeugnis und Spiritualität, interkulturelle Begegnung und Menschenrechte. Selbsthilfe und nachhaltige Entwicklungsprojekte werden unterstützt und interkulturelle Lernprojekte initiiert. In der Hauptversammlung wird u.a. über die Arbeitsschwerpunkte des vergangenen Jahres berichtet und aktuelle Entwicklungen diskutiert.

Die Norddeutsche Mission ist als Leihgeberin auch an der aktuellen Ausstellung „Missionsspardosen im Wandel der Zeit“ in der Theologischen Bibliothek der Lippischen Landeskirche beteiligt.

Weitere Informationen www.norddeutschemission.de

04.06.2010

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live