„Nehmt Euch der armen Heiden an“

Missionsspardosen im Wandel der Zeit – eine Ausstellung der Lippischen Landeskirche

Kreis Lippe/Detmold. „Missionsspardosen im Wandel der Zeit“ ist der Titel der Ausstellung, die vom 1. bis zum 18. Juni in der Theologischen Bibliothek der Lippischen Landeskirche, Seminarstr. 3, zu sehen ist. Die Eröffnung ist am Dienstag, 1. Juni, um 19.30 Uhr. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

„Ich war ein armer Heidensohn, nun kenn ich meinen Heiland schon. Ich bitte darum jedermann: nehmt Euch der armen Heiden an“! Ältere Sammelbüchsen vermitteln den Eindruck, dass Mission ausschließlich von einem kolonialistisch-rassistischen Menschenbild ausging. Doch Mission hat auch dazu geführt, Menschen von Aberglauben und Zwang zu entlasten, wie Nachkommen der damals „Missionierten“ es heute bewerten. Das moderne Verständnis von Mission nimmt die Menschen des Südens als gleichberechtigte Partner wahr. Die Ausstellung zeigt die Entwicklung im Spiegel von Missions-Spardosen. Am Eröffnungsabend wird es eine Einführung geben von Anne Kraft (Fränkisches Freilandmuseum Fladungen). Dr. Michael Biehl von der Missionsakademie Hamburg spricht über: „Menschen brauchen Mission“.
Öffnungszeiten der Theologischen Bibliothek: Mo.-Fr., 10.00.-12.30 Uhr, Mo.-Do., 14.00-17.00 Uhr, mittwochs geschlossen.

31.05.2010

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live