Nacht der offenen Kirchen

Kunst, Literatur und Musik in lippischen Kirchen

Detmold. In der Nacht von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag (23./24. Mai) bieten rund 300 Kirchen in Westfalen und Lippe ein vielfältiges Programm: es ist die „Nacht der offenen Kirchen“. In Lippe sind Kirchen in Detmold und Bad Meinberg geöffnet.

In Bad Meinberg gibt es in der evangelisch-reformierten Kirche ab 19.30 Uhr Musik und Lesungen im Wechsel. Im Mittelpunkt steht die Lesung der Erzählung „Der wiedergefundene Freund“ von Fred Uhlmann. Zwischendurch singen der Gospelchor und der Singkreis der Gemeinde, außerdem gibt es Flöten- und Orgelmusik zu hören. Den Abschluss der Nacht um 23.00 Uhr bildet der Film „Saint Jacques…Pilgern auf Französisch“.
In Detmold erklingt um 19.00 Uhr in der Erlöserkirche am Markt ein „Orgelbraus“: Kantor Johannes Pöld spielt an der Oestrich-Orgel Toccaten von Johann Sebastian Bach. Um 20.00 Uhr heißt es dann in der evangelisch-methodistischen Immanuelkirche in der Mühlenstraße: „Was gibt‘s Pfingsten zu erleben? Bilder und Töne vom Fest.“ In der Martin-Luther-Kirche in der Schülerstraße sind ab 21.00 Uhr Musik und Texte zu hören, Kantor Christoph Kuppler spielt an der neuen Paschen-Orgel. Unter dem Titel „Farbklänge und Klangfarben“ bietet die Christuskirche am Kaiser-Wilhelm-Platz ab 22 Uhr Orgelklänge, Texte und Licht zu Pfingsten. Die Nacht der Offenen Kirchen klingt in Detmold aus in der Erlöserkirche am Markt um 24.00 Uhr mit Gesängen aus Taizé, Gedanken, Besinnung und Atemholen.

17.05.2010

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live