Mit Fantasie, Sorgfalt und Liebe

Sieger im Krippenwettbewerb der Lippischen Landeskirche stehen fest

Kreis Lippe/Detmold. Die Auswahl reichte von der Krippe im Gurkenglas bis zum umfunktionierten Flachholzkorb: Insgesamt 35 Exponate kamen beim Krippenwettbewerb zusammen, den die Lippische Landeskirche für Schüler der ersten bis achten Klassen ausgeschrieben hatte. Eine fünfköpfige Jury wählte am Dienstag, 9. Februar, die kreativsten Stücke aus, um diese zu prämieren.

Die Krippen wurden in unterschiedlichen Kategorien bewertet: dabei spielte das Alter der Teilnehmer eine Rolle und ob die Krippen von einzelnen Schülern oder einer Gruppe angefertigt worden waren. Doris Mathern-Schüring (Lehrerin), Landespfarrer Tobias Treseler (Schulreferent der Landeskirche), Doris Hinsenhofen (Bildende Künstlerin), Pfarrer i.R. Ingo Röder (Krippenexperte ) sowie Landespfarrer i. R. Günter Puzberg (Vorsitzender des Bibliothek-Fördervereins) (von links) begutachteten die Wettbewerbsbeiträge: „Die Entscheidung fiel uns wirklich schwer. Alle Krippen wurden mit viel Fantasie, Sorgfalt und Liebe hergestellt“, erklärte Tobias Treseler. Preise gehen an die Karla-Raveh-Gesamtschule in Lemgo, die Grundschule Hardissen sowie die Christian-Morgenstern-Schule in Detmold.

12.02.2010

Krippen - ab 1. Schuljahr

Krippen - ab 5. Schuljahr

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live