„Kinder finden neue Wege“

Sternsinger im Detmolder Landeskirchenamt und im Diakonischen Werk

Die Sternsinger im Landeskirchenamt wurden u.a. von Kirchenrat Andreas-Christian Tübler begrüßt.

Detmold. Die Sternsinger waren am 6. Januar im Landeskirchenamt und im Diakonischen Werk der Lippischen Landeskirche. Sie wurden von den Mitarbeitenden der beiden Häuser begrüßt. Melchior, Balthasar und Caspar (Nils Berlin, Sven Berlin, Anna Kövari) und ihr Sternträger (Björn Berlin) brachten das Segenszeichen C+M+B für „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus) für die Türrahmen.
Die Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz sammeln unter dem Motto „Kinder finden neue Wege“ für Not leidende Kinder in aller Welt, in diesem Jahr unter anderem für Brunnenbau und Projekte zur Verbesserung der Schulbildung im Senegal. Bundesweit beteiligen sich jährlich rund eine halbe Million Kinder am Dreikönigssingen. Die Aktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren, besteht bereits seit 1959. Seitdem wurden mehr als 690 Millionen Euro an Spenden gesammelt und rund 56.000 Projekte für Kinder unter anderem in Afrika und Asien unterstützt. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.sternsinger.org .

06.01.2010

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live