Herbstsynode in Stapelage

Erste Beschlussvorlagen im Perspektivprozess

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Die Synode der Lippischen Landeskirche kommt am Montag, 23. November, und Dienstag, 24. November, im Tagungshaus Stapelage, Billinghauser Str. 9, 32791 Lage, zusammen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Bericht des Landeskirchenrates und der Haushalt 2010. Außerdem werden der Synode erste Beschlussvorlagen im Perspektivprozess der Lippischen Landeskirche vorgelegt.

Die Konzeptgruppe, die sich im Perspektivprozess mit möglichen Einsparungen bei „Strukturen, Tagungshäusern und Querschnittsaufgaben“ befasst, schlägt die Fusion der Theologischen Bibliothek mit der Lippischen Landesbibliothek zum 01. Januar 2011 vor. Die Landeskirchliche Bibliothek sei zu kostenintensiv, ein Überdenken der bisherigen Strukturen erforderlich. Dabei sei von größter Wichtigkeit, dass die Landeskirchliche Bibliothek mit ihrem Bestand für Lippe und für die Benutzer aus der Region am Standort Detmold erhalten bleibe, dass der Bestand weiter gepflegt und für den Benutzerkreis auch in Zukunft aktuelle Literatur vorgehalten werde. Beide Voraussetzungen seien bei einer Zusammenlegung mit der Lippischen Landesbibliothek gewährleistet. Weiterhin schlägt die Konzeptgruppe vor, den Tagungs- und Übernachtungsbetrieb in Tagungshaus Stapelage zum 01. Juni 2010 einzustellen, da das Haus trotz verschiedener Sparmaßnahmen auch langfristig nicht wirtschaftlich zu führen sei. Das Grundstück solle unter Berücksichtigung des an die Stiftung Eben-Ezer vermieteten Hausteils nach Möglichkeit verkauft werden. Es werde angestrebt, für das in Haus Stapelage tätige Personal sozialverträgliche Lösungen zu finden.
Der Haushalt 2010 steht unter dem Zeichen sinkender Einnahmen aus der Kirchensteuer. r. Arno Schilberg, Juristischer Kirchenrat: „Die Wirtschafts- und Finanzkrise wirkt sich etwas zeitversetzt auf unsere Einnahmesituation aus. Hinzu kommen Steuergesetzänderungen, die sich ebenfalls negativ auswirken. Wir erwarten, dass unsere Kirchensteuern innerhalb von zwei Jahren um ca. 15 % gegenüber 2008 sinken werden.“ Zurzeit betrage das Minus fast 7% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das Ergebnis habe 2008 noch bei fast 33 Mio. Euro gelegen. „Für 2010 rechnen wir nur noch mit 28 Mio. Euro.“ Trotz erheblicher Reduzierungen in vielen Bereichen sei erneut eine Rücklagenentnahme in Höhe von 3 Mio. Euro erforderlich.

Die Synode im Haus Stapelage ist öffentlich. Auftakt ist am Montag, 23. November, um 9 Uhr mit einem Gottesdienst mit Abendmahl in der Kirche zu Stapelage. Die Sitzung im Tagungshaus wird gegen 10 Uhr beginnen. Am Dienstag, 24. November, beginnt die Sitzung im Tagungshaus um 9 Uhr mit einer Andacht.


Weitere Infos zur Lippischen Landeskirche:
Rund 190.000 Gemeindeglieder
69 reformierte und lutherische Gemeinden (58 ref., 10 luth., 1 ev.)
7 reformierte und 1 lutherische Klasse
58 Synodale

09.11.2009

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live