„Misch mit“

Zentrale Eröffnungsveranstaltung der Interkulturellen Woche in NRW in Detmold

Detmold. Die zentrale Eröffnungsveranstaltung für die Interkulturelle Woche in Nordrhein-Westfalen findet in diesem Jahr am Sonntag, 27. September, in der Erlöserkirche am Markt in Detmold statt. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr, die Predigt hält der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Nikolaus Schneider.

„Misch mit“ lautet in diesem Jahr das Motto der bundesweiten Interkulturellen Woche, die in vielfältigen Veranstaltungen das Zusammenleben der einheimischen und der zugewanderten Mitbürger thematisiert.
In der Auftaktveranstaltung für NRW in Detmold wird vor allem das Problem des Bleiberechts für Flüchtlinge angesprochen werden. Im Gottesdienst wirken neben Präses Schneider der Flüchtlingsbeauftragte der Lippischen Landeskirche, Pfarrer Dieter Bökemeier, Kirchenälteste und Ehrenamtliche aus der Flüchtlingsarbeit mit. Musikalisch umrahmt wird der Gottesdienst von Johannes Pöld an der Orgel, dem Kirchenchor der Erlöserkirche und dem MEA-Gospelchor. Die Kollekte kommt der Flüchtlingsarbeit zugute.
Im Anschluss beginnt um 11.30 Uhr die Veranstaltung „Wir mischen mit – und geben den MdBs Hausaufgaben“. Moderiert von Jens Heuwinkel werden unter anderem Vertreter der Stadt Detmold, des Kreises Lippe, der Kirchen, aber auch ein Asylbewerber Statements zu den flüchtlingspolitischen Hausaufgaben für den neuen Bundestag abgeben. Kulturelles und Musik vom Jugendchor Joy aus Schapdetten im Münsterland und den Brüdern Safojan runden die Veranstaltung ab. Die Interkulturelle Woche ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. www.interkulturellewoche.de

14.09.2009

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live