Lippischer Beitrag

Erlebnisausstellung „Credoweg“ auf dem Kirchentag in Bremen

Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Glauben fühlen, hören, sehen: die mobile Erlebnisausstellung„Credoweg“ ist auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Bremen von Donnerstag, 21. Mai, bis Samstag, 23. Mai, zu erleben. Auf 330 qm² sind die Stationen der Ausstellung aufgebaut.

Der „Credoweg“, von lippischen Christen in den vergangenen drei Jahren entwickelt, soll zur Auseinandersetzung mit dem Glauben anregen.
Pfarrer Fred Niemeyer, Beauftragter der Lippischen Landeskirche für den Credoweg: „Die Stationen sind zum Experimentieren da. Die Besucher können ihre religiösen Einstellungen und Erfahrungen aus ungewöhnlicher Sicht hinterfragen, sich damit auseinandersetzen und eine neue Wahrnehmung erproben.“ Anfassen, Lesen und Ausprobieren - an manchen der 21 Stationen kommen Menschen ins Gespräch, an anderen verweilen sie lieber für sich. Tafeln mit unterschiedlichen Aussagen werden verschoben, unterschiedliche Werte auf einer Waage gewichtet. An einem PC-Bildschirm erkennt das Auge, dass es manchmal mehr sieht, als in Wirklichkeit da ist, eine Knetkugel versinkt nach etwas Nachdenken und Bearbeiten nicht mehr im Wasser. Fred Niemeyer: „Es geht darum, nicht gleich aufzugeben, sondern die Form zu finden, in der Glaube zu mir passt und mich trägt. Wieviel Zeit nehme ich mir, das für mich auszuprobieren?“ Der Credoweg auf dem Kirchentag: Europahafen, Schuppen 1. Weitere Infos: www.credoweg.de.

18.05.2009

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live