Musizieren in Hardehausen

Bläserlehrgang des Posaunendienstes

Kreis Lippe. Zu Beginn der Osterferien trafen sich mehr als 80 Bläserinnen und Bläser im Alter von 12 bis 60 Jahren zum Lehrgang im Jugendhaus Hardehausen bei Warburg. Unter der Leitung von Landesposaunenwart Christian Kornmaul musizierten die Jugendlichen und Junggebliebenen aus ganz Lippe von Freitag bis Dienstag in sieben unterschiedlichen Bläsergruppen.

Neben der bläserischen Arbeit beschäftigten die Teilnehmer sich morgens mit der Geschichte der Emmausjünger und setzten diese in Gedichten, Pantomimen und Rollenspielen um, die sie in einem abschließenden Gottesdienst am Montagabend präsentierten.
Nachmittags stand für die Gruppen jeweils eine Stunde unter der Überschrift „Musik und Bewegung“ auf dem Programm. In dieser Zeit wurden Rhythmen in Bewegung umgesetzt und erste Versuche für eigene Choreographien auf den Weg gebracht.
Natürlich durfte auch der Freizeitspaß nicht zu kurz kommen. Bei herrlichem Wetter traf man sich zum Bolzen auf dem Fußballplatz oder machte Spaziergänge zum nahe gelegenen Wisentgehege.
Das Haus bot darüber hinaus die Möglichkeit zum Schwimmen und Kegeln. Viele Teilnehmer zogen im Schwimmbad schon frühmorgens vor dem Frühstück ihre ersten Bahnen, um für den Tag fit zu werden. Da störte es dann auch nicht, wenn die Nächte vorher etwas kürzer waren.
Allen hat es viel Spaß gemacht, so dass sich viele sicher beim nächsten Bläserlehrgang zu Beginn der Herbstferien wieder in Hardehausen treffen werden. Nähere Information zu der Arbeit des Posaunendienstes in Lippe erhält man unter www.posaunendienst-lippe.de.

09.04.2009

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live