Für das Ehrenamt gewonnen

Kirchengerichtsbarkeit mit neuen Gesichtern

Die neuen lippischen Mitglieder in der Kirchengerichtsbarkeit der Evangelisch-reformierten Kirche und der Lippischen Landeskirche sind im Detmolder Landeskirchenamt vereidigt worden. Sie wurden begrüßt von Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann (3. v. r., hintere Reihe) und Kirchenrat Dr. Arno Schilberg (links).

Kreis Lippe. Die Lippische Landeskirche und die Evangelisch-reformierte Kirche haben eine gemeinsame Kirchengerichtsbarkeit: Verwaltungsgericht und Disziplinarkammer. Die Mitglieder sind ehrenamtlich tätig. Im Landeskirchenamt in Detmold wurden jetzt die neuen lippischen Mitglieder begrüßt und durch den Vorsitzenden der Disziplinarkammer, Horst Schmidt (Aurich), und den stellvertretenden Vorsitzenden des Verwaltungsgerichts, Paul-Ernst Hatger (Emsland), vereidigt.

Die Disziplinarkammer verhandelt vorsätzliche oder fahrlässige Verletzungen der Amtspflicht von Pfarrern und Kirchenbeamten. Durch das Gericht können Disziplinarmaßnahmen (zum Beispiel Verweis, Geldbuße, Kürzung der Bezüge, Versetzung auf eine andere Stelle) verfügt werden.
Vereidigt wurden: Burkhard Steglich (Detmold), Johanna Krumbach (Augustdorf), Bettina Hanke-Postma (Schieder-Schwalenberg), Christa Willwacher-Bahr (Detmold), Rolf-Joachim Krohn-Grimberghe (Lemgo), Wilfried Brakemeier (Dörentrup-Bega), Gerd Alers (Detmold), Brigitte Wenzel, Friedrich-Wilhelm Kruel (Detmold), Martina Pilzer (Detmold) und Wilhelm Pehle (Leopoldshöhe).
Das Verwaltungsgericht setzt sich aus zwei Juristen und einem Pfarrer zusammen und ist zuständig für Streitigkeiten der kirchlichen Verwaltung. Dabei handelt es sich zumeist um Fragen des Beamtenrechts oder auch um vermögensrechtliche Fragen. Eher seltener sind Fälle, in denen zum Beispiel geklärt werden muss, ob die Auflösung eines Kirchenvorstands rechtlich einwandfrei durchgeführt wurde oder Fälle, in denen Pfarrer und Gemeinde einen Streit austragen. Neues Mitglied des Verwaltungsgerichts ist Freya de Vries (Detmold).
Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann und Juristischer Kirchenrat Dr. Arno Schilberg sprachen allen neuen Mitgliedern ihren Dank dafür aus, dass sie bereit sind, sich in der Kirchengerichtsbarkeit zu engagieren.

06.03.2009

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live