Esperanza - Wurzeln der Hoffnung

Konzertlesung mit Fulbert Steffensky und Grupo Sal

Kreis Lippe/Detmold. Fulbert Steffensky, Religionspädagoge und Autor, steht am Freitag, 13. März, um 19.30 Uhr gemeinsam mit Grupo Sal auf der Bühne der Detmolder Stadthalle. „Esperanza – Wurzeln der Hoffnung“ ist der Titel der Konzertlesung, die von einem Gebärdendolmetscher auch für Hörbehinderte übersetzt wird.

Angesichts fortbestehender Ungerechtigkeit auf der Welt ist es ein „Luxus“ in Hoffnungslosigkeit zu versinken. Ein Luxus, den wir uns nicht leisten können, sagt Fulbert Steffensky. Die Konzertlesung motiviert mit Musik und Texten dazu, die Spannung zwischen Hoffnung und Erlösung auszuhalten und möchte dem Gefühl von Ohnmacht etwas entgegensetzen.
Grupo Sal ist seit über 25 Jahren im deutschsprachigen Europa die „Stimme Lateinamerikas“. Sechs Musiker tragen mit ihrem individuellen Stil zu einer einzigartigen Interpretation lateinamerikanischer Musik bei. Veranstalter der Konzertlesung ist das Referat Kirche und Schule der Lippischen Landeskirche in Kooperation mit dem Diakonischen Werk. Informationen über Kartenvorverkauf und -preise: Diakonisches Werk, Leopoldstr. 27, 1. Stock, Zimmer 1.27, täglich von 8.30 bis 12.00 Uhr, Tel.: 05231/976-647 (Frau Breitfeld).

20.02.2009

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live