Große Vielfalt an Werken

Chortreffen in Detmolder Christuskirche mit 200 Teilnehmern

Rund 200 Sänger und Sängerinnen aus 27 verschiedenen Chören des Kreises Lippe kamen am Samstag (14.2.) in die Christuskirche in Detmold, um am Vorbereitungstag zum Kirchengesangstag 2009 teilzunehmen.

Kreis Lippe/Detmold. Auf große Resonanz ist am Samstag, 14. Februar, das Chortreffen zur Vorbereitung auf den Lippischen Kirchengesangstag gestoßen. Rund 200 Sängerinnen und Sänger aus 27 verschiedenen Chören des Kreises Lippe nahmen daran teil. In der Christuskirche übten sie unter der Leitung von Kantor Burkhard Geweke verschiedene Werke zum „Psalmensingen“ ein, das Thema des Kirchengesangstags am 20. September. Eingeladen zu diesem Nachmittag hatte der Landesverband Evangelischer Kirchenchöre in Lippe.

Das musikalische Spektrum reichte von klassischen Chorälen aus dem 16. Jahrhundert über bekannte Kanons bis hin zu Stücken aus der heutigen Zeit. Kompositionen von Heinrich Schütz (1585 – 1672) oder Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 – 1847) gehörten ebenso dazu wie moderne Beiträge von Gerd-Peter Münden, gegenwärtig Kantor am Braunschweiger Dom. Der diesjährige Kirchengesangstag sei mit keinem bestimmten Komponisten verknüpft, sagte Burkhard Geweke. „Deshalb haben wir die Möglichkeit, eine große Vielfalt an Werken zu zeigen.“
Von der Resonanz auf die Veranstaltung zeigte sich Geweke beeindruckt. Eigentlich habe man im Gemeindehaus singen wollen, erklärte er. „Doch das wäre räumlich gar nicht möglich gewesen.“ In den letzten Jahren hätten etwa 100 Menschen beim Vorbereitungstreffen mitgemacht. Nun seien es doppelt so viele. Was den Kantor der Christuskirche besonders freute: „Hier ist eine große Bandbreite an Chören vertreten – von den großen Kantoreien bis hin zu den kleinen Singkreisen aus den Dörfern“, erklärte er. Die Teilnehmer seien zudem sehr munter und aufgeschlossen. „Das macht hier großen Spaß“, so Burkhard Geweke, der an diesem Tag am Klavier von Arisa Ishibashi, Chorleiterin und Organistin in Hillentrup, unterstützt wurde.
Die Vorbereitung auf den Kirchengesangstag am 20. September dauerte etwa vier Stunden. Zwischendurch hatten die Teilnehmer die Gelegenheit,
bei einer Tasse Kaffee oder einem Stück Kuchen miteinander ins Gespräch zu kommen.

17.02.2009

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live