Wo Menschen Wurzeln schlagen

Stadtrundgang der besonderen Art in Lage

Kreis Lippe/Lage. Die Lippische Landeskirche und die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Lage laden ein, den Gründen von Ein- und Auswanderung und der Frage nach der Verwurzelung nachzuspüren: bei einem Stadtrundgang unter dem Motto „Lage, Lippe und die Welt“ am Samstag, 14. Februar.

Schon immer haben Menschen ihre Heimat verlassen, um woanders neu zu beginnen. Auch in Lage ist das so. Warum ziehen sie hierher? Und warum begeben sich immer wieder auch Menschen aus Lage weg, obwohl sie hier geboren und aufgewachsen sind?

Beim Stadtrundgang stehen vor allem Begegnungen mit denjenigen im Vordergrund, die mit Migration zu tun haben. Unter anderem wird es einen Kurzvortrag zur Geschichte jüdischer Mitbürger geben oder auch Informationen zum Thema „Flüchtlinge heute“ im Übergangswohnheim an der Bredestraße.

Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Gedenkstele im Friedenspark. Nach etwa 2,5 Stunden endet der Rundgang mit einem Imbiss im ev.-luth. Gemeindehaus in der Sedanstraße. Die Leitung haben Sabine Hartmann, landeskirchliche Referentin für Ökumenisches Lernen sowie Pfarrer Lars Kirchhof und Team. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro, Anmeldung bis zum 10. Februar im Gemeindebüro der ev.-luth. Kirchengemeinde Lage, Tel.: 05232/61248.

29.01.2009

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live