Calvinjahr 2009

Lippische Landeskirche zeigt Calvin-Ausstellung

Kreis Lippe/Detmold. Vor 500 Jahren wurde der Reformator Johannes Calvin geboren. Aus Anlass dieses Jubiläums hat der Reformierte Bund die Wanderausstellung „Leben und Werk eines europäischen Reformators“ konzipiert, die ab Montag, 12. Januar, im Landeskirchenamt in Detmold, Leopoldstr. 27, zu sehen sein wird.

Die Lippische Landeskirche als überwiegend reformierte Landeskirche ist geprägt durch die Theologie Johannes Calvins. Doch Calvin hat für den gesamten Protestantismus Bedeutung. Nach Martin Luther war er einer der bedeutendsten Reformatoren, der in Theologie und Kirche neue Akzente gesetzt hat. Seine Theologie hat die Entwicklung der Kirchen in Europa und Nordamerika maßgeblich beeinflusst. Der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Dr. Wolfgang Huber, sagt über Calvin: „Wer sich auf Calvin, seine Theologie, seine Predigten und sein kirchenleitendes Wirken einlässt, wird daraus vielfältigen Gewinn ziehen. Ein halbes Jahrtausend nach seiner Geburt erweist sich dieser Reformator in vielen Hinsichten als erstaunlich modern.“

Die Ausstellung ist bis zum 19. Januar im Landeskirchenamt zu sehen. Öffnungszeiten: Mo. 9.00-12.30 Uhr u. 14.00-16.00 Uhr, Di.-Do. 8.30-12.30 Uhr u. 14.00-16.00 Uhr, Fr. 8.30-12.30 Uhr.

Weitere Informationen:

www.reformiert-info.de

www.calvin09.org

www.calvin.de

07.01.2009

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live