„Singt dem Herrn ein neues Lied“

Kirchenchor Langenholzhausen feierte 100-jähriges Jubiläum

Jörg Deppermann (2.v.links) und Matthias Melchert (2. V. rechts) ehrten Mitglieder des Kirchenchores mit Urkunden: Hannelore Bergmeier, Sigrid Sandermann, Renate Kretschmer, Christel Beschorner, Luise Kreinjobst, Hildegard Höfer, Elena Friesen, Wilfried Bergmeier.

Kalletal-Langenholzhausen. „Singt dem Herrn ein neues Lied“ - Unter dem Wort des Psalms 98 feierte die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Langenholzhausen in einem großen Festgottesdienst am Sonntag, 26. Oktober, das 100-jährige Jubiläum des Kirchenchors.

Pfarrer Andreas Weißbach begrüßte die Besucher des Gottesdienstes und besonders die 30 Mitglieder des Kirchenchors: “ Wir freuen uns sehr, dass es so eine beständige Dienstgruppe in unserer Gemeinde gibt.“

Die Predigt in diesem besonderen Gottesdienst hielt der Landesobmann des Landesverbandes Evangelischer Kirchenchöre in Lippe, Pfarrer Jörg Deppermann aus Blomberg: „Es ist etwas ganz Besonderes, wenn ein Gemeindechor sein 100-jähiges Bestehen feiert.“ Da stecke mehr dahinter als die reine Freude an der Musik. Die Mitglieder des Kirchenchors in Langenholzhausen fühlten sich in besonderer Weise dem Psalm 98 verbunden: „Singt dem Herrn ein neues Lied.“  Nicht irgendein Lied – ein Glaubenslied, so Pfarrer Deppermann weiter: „Der Anfang von allem, auch unserer Lieder, liegt nicht bei uns Menschen. Den ersten Ton schon gab Gott vor.“ Der Psalm fordere zum Singen auf: „Wir singen für und vor dem Herrn“. Das Singen in der Gemeinde geschehe nicht losgelöst, sondern immer in Beziehung, „ auf diesen Gott zu.“ Die Lieder seien Vertrauenslieder, Gebete und Trostlieder. Und es sei nicht nur ein Singen miteinander, sondern auch füreinander: „Ich darf auch still sein, einer sein, der einfach zuhört. Ich darf mich davon beschenken lassen.“

Mit viel Musik des Kirchenchors unter Leitung von Elena Friesen, die seit rund 12 Jahren mit den Sängerinnen und Sängern arbeitet, sowie mit Beiträgen des Posaunenchors, der in diesem Jahr auf 80 Jahre zurückblicken kann, wurde der Gottesdienst gefeiert.

Pfarrer Jörg Deppermann und Matthias Melchert, Geschäftsführer des Kirchenchorverbandes, überreichten als Geschenk den Liedpsalter zum Evangelischen Gesangbuch: „Singt, singt dem Herren neue Lieder“ und ehrten im Gottesdienst langjährige Mitglieder des Kirchenchors mit einer Urkunde: Hannelore Bergmeier für 60 Jahre Mitgliedschaft, Luise Kreinjobst, Christel Beschorner und Renate Kretschmer für 40-jährige Mitgliedschaft sowie Hildegard Höfer, Wilfried Bergmeier und Sigrid Sandermann für 30-jährige Mitgliedschaft. Pfarrer Deppermann betonte, dass es nicht selbstverständlich sei, wenn Menschen sich so viele Jahre im Kirchenchor engagieren: „Das ist etwas, das ich anerkenne und bewundere, dass Menschen diesen Dienst tun. Ihnen allen sei dafür herzlichst gedankt.“ Ein Dienst, der viel Freude macht, wie im Festgottesdienst zu sehen war. Pfarrer Andreas Weißbach hofft nun, dass vielleicht das ein oder andere Gemeindemitglied auch auf den Geschmack gekommen ist, und demnächst mittwochs zur Probe hinzukommt.

29.10.2008

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live