Ein Ort zum Leben und Lernen

Das Martinszentrum Bernburg: von einer sanierungsbedürftigen Kirche zum evangelischen Zentrum

Kreis Lippe/Lemgo. Seit gut einem Jahr beherbergt das Martinszentrum Bernburg (Ev. Landeskirche Anhalt) die Martinsgemeinde, die evangelische Grundschule, den Kindergarten und den Hort. Ein Projekt, das mittlerweile für Kirchengemeinde und Landeskirche große Bedeutung erlangt hat. Das Gustav-Adolf-Werk der Lippischen Landeskirche lädt alle Interessierten am Montag, 27. Oktober, um 18 Uhr im Gemeindezentrum St. Johann, Lemgo, zum Vortrag über das Martinszentrum Bernburg ein.

„Kirche, Schule und Kindertagesstätte – Die Umnutzung des Martinszentrums Bernburg als Projekt der innerdeutschen Diaspora“ – unter diesem Titel wird Oberkirchenrat Manfred Seifert (Ev. Landeskirche Anhalt) das Zentrum vorstellen, das aus der einst sanierungsbedürftigen alten Martinskirche entstanden ist: Heute besuchen rund um die Kirche Kinder den evangelischen Kindergarten, die evangelische Grundschule und den Hort. Die Einrichtungen arbeiten in unmittelbarer räumlicher Nähe mit der Kirchengemeinde zusammen und ergänzen sich, Kirche öffnet sich als Ort des Lebens und Lernens nach außen.

Die Architektur des Zentrums mit der Martinskirche im Mittelpunkt und den ringförmig angelegten Neubauten ist bereits mit der Auszeichnung zum  Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt 2007 geehrt worden.

01.10.2008

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live