„Dienst und Aufgabe“

Superintendent Michael Keil mit Festgottesdienst ins Amt eingeführt

Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann (2. von links) führte Superintendent Michael Keil (3. von rechts) in sein neues Amt ein. Den Gottesdienst gestalteten mit (von links): Pfarrer Dr. Werner Weinholt, Klassenvorstandsmitglied Harald Wehrbein, Pfarrerin Viktoria Keil und Präses Michael Stadermann.

Kreis Lippe/Barntrup. Mit einem Festgottesdienst in der Barntruper Kirche wurde der Barntruper Pfarrer Michael Keil am Sonntag, 21. September, in sein neues Amt als Superintendent der Klasse (Kirchenkreis) Bösingfeld eingeführt. Bei der Feier nannte Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann als wichtige Aufgaben des neuen Superintendenten die Seelsorge und Beratung der Pfarrerinnen und Pfarrer sowie das Bewahren der kirchlichen Ordnungen und Gesetze im Bereich der Klasse Bösingfeld.

In diesem Sinne sei der Superintendent mitverantwortlich dafür, dass in den Gemeinden das Profil der Landeskirche deutlich erkennbar bleibe.

Dutzmann ermutigte den neuen Superintendenten, die diesem jetzt zugewachsenen neuen Aufgaben mit „Liebe, Kraft und Besonnenheit“ anzugehen und bei deren Erfüllung auf Gottes Leitung zu vertrauen. Eine besondere Herausforderung sei es, auch und gerade in Zeiten rückläufiger Kirchensteuereinnahmen Kirchen- und Gemeindearbeit so zu gestalten, dass sie als einladend wahrgenommen werde.

Michael Keil ist 44 Jahre alt und seit 1999 Pfarrer der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Barntrup. Keil und seine Frau Viktoria betreuen in der Gemeinde je eine halbe Pfarrstelle. Michael Keil war im August vom Klassentag Bösingfeld als Superintendent und damit zum Amtsnachfolger von Pfarrer Dr. Werner Weinholt gewählt worden.

Pfarrer Weinholt hatte zum 1. September sowohl sein Pfarramt in Bösingfeld als auch das Amt des Superintendenten der Klasse Bösingfeld niedergelegt, weil er als persönlicher Referent den neu ernannten Militärbischof der Evangelischen Kirche in Deutschland, Dr. Martin Dutzmann, in dessen Amtsführung begleiten wird. Weinholt war im September 2006 in der Nachfolge von Pfarrer Gerhard-Wilhelm Brand zum Superintendenten der Klasse Bösingfeld gewählt worden. Die Klasse Bösingfeld umfasst neun Kirchengemeinden mit etwa 21.000 Gemeindegliedern. Insgesamt gibt es acht Superintendenten in der Lippischen Landeskirche.

29.09.2008

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live