Neue Aufgabe

Dr. Werner Weinholt legt ab September Pfarr- und Superintendentenamt nieder

Kreis Lippe/Bösingfeld. Dr. Werner Weinholt wird den künftigen Militärbischof der Evangelischen Kirche in Deutschland, Dr. Martin Dutzmann, als persönlicher Referent in dessen Amtsführung begleiten. Bei dieser Aufgabe handelt es sich um ein Hauptamt, so dass Dr. Weinholt ab September sowohl das Pfarramt in Bösingfeld, als auch das Amt des Superintendenten der Klasse Bösingfeld niederlegen wird.

„Ich freue mich auf die neue verantwortungsvolle Aufgabe, die ich von  Lippe und von Berlin aus wahrnehmen werde“, erklärt Dr. Werner Weinholt.

„Die Entscheidung zum Amtswechsel ist mir allerdings nicht leicht gefallen, ich habe sie nach langem und reiflichem Nachdenken und auch nach tiefer theologischer Auseinandersetzung mit der Thematik getroffen“, schreibt Weinholt in einem Brief an die Pfarrerinnen und Pfarrer, die Mitglieder des Klassentages und die Kirchenvorstände in der Klasse Bösingfeld. Einerseits sehe er die hohe Verantwortung in der Gemeinde und in der Klasse Bösingfeld: „Andererseits haben wir gemeinsam in der Klasse in den vergangenen Jahren einige tragende Brücken des Vertrauens bauen und begehen können, so dass ich auch zuversichtlich in die Zukunft der Klasse und Gemeinde schauen kann.“

Der 38-jährige Werner Weinholt, Pfarrer in Bösingfeld, wurde 2006 zum Superintendenten der Klasse Bösingfeld gewählt. Er ist außerdem  landeskirchlicher Beauftragter für Katholikafragen und das Calvinjahr 2009. Diese Beauftragungen wird er auch künftig beibehalten. Sein neues Hauptamt tritt er zum 1. September an.

Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann ist vom Rat der EKD zum 1. September 2008 in das Nebenamt des Militärbischofs und damit zur Leitung der evangelischen Seelsorge in der Bundeswehr berufen worden.

06.06.2008

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live