Kirchentag offiziell eröffnet

Gottesdienst zum Auftakt auf dem Lemgoer Marktplatz

Kreis Lippe/Lemgo. Der 2. Ökumenische Kirchentag in Lippe ist am Abend auf dem Lemgoer Marktplatz mit rund 800 Menschen eröffnet worden. „Bring Leben ins Leben!“ – unter diesem Leitsatz steht der Kirchentag: „Leben braucht Kirchen, die Gott nicht einmauern, sondern offene Türen haben“, sagte Dr. Fred Salomon, Präsident des Kirchentages.

Zuvor hatte Landrat Friedel Heuwinkel den Besuchern des Kirchentags „viele Gespräche und viel Miteinander“ gewünscht und auf die besondere Bedeutung der Kirchen in Lippe durch die Jahrhunderte hindurch hingewiesen. Lemgos Bürgermeister Dr. Reiner Austermann wünschte den Menschen auf dem Marktplatz fröhliche und inspirierende Stunden: „Ich freue mich auf diesen ökumenischen Kirchentag mit seiner Vielfalt.“

Der große Bläserkreis unter der Leitung von Landesposaunenwart Christian Kornmaul und die Gruppe Gegenwind umrahmten gemeinsam mit den vielen hundert singenden Besuchern den Auftakt musikalisch. An der Gestaltung des Gottesdienstes wirkten mit: Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann, Pfarrer Holger Postma (Lippische Landeskirche), Dechant Klaus Fussy, Ulrike Burchart (Katholisches Dekanat Bielefeld-Lippe), Pastor Manfred Selle (evangelisch-methodistische Kirche), Pastor Maik Berghaus (evangelisch-freikirchliche Gemeinde), Pastor Ullrich Volkmar (Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche).

Der Vorsitzende des geschäftsführenden Ausschusses des ökumenischen Kirchentages, Rolf-Joachim Krohn-Grimberghe, lud anschließend in die Lemgoer Kirchen zu einem reichhaltigen kulturellen und musikalischen Programm ein. Am Samstag, 17. Mai, finden ab 9.30 Uhr zahlreiche Veranstaltungen in der Lipperlandhalle statt. www.kirchentag-lippe.de.

16.05.2008

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live