Stille und Begegnung

„Nacht der offenen Kirchen“: Vielseitiges Angebot an Pfingsten

Neugierig: Die zu nächtlicher Stunde geöffneten Kirchentüren luden ein, einen Blick in die Kirche zu werfen.

Lage. An der „Nacht der offenen Kirchen“ in Westfalen und Lippe beteiligte sich die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Lage mit einem „echt englischen“ Programm. Unter dem Motto „Very English“ (echt englisch) bot die Kirchennacht von Pfingstsamstag auf Pfingstsonntag in der Heilig-Geist-Kirche und im benachbarten Gemeindezentrum den Besuchern sieben Stunden lang eine Mischung aus Stille und Begegnung; aus Kunst, Kultur und Kulinarischem.

Chor und Bläser gestalteten den Auftakt mit einem englischen „Evensong“ (Abendlied), einer musikalischen Andachtsform, die ursprünglich in den mittelalterlichen Klöstern gepflegt wurde und die sich als Abendgebet in der Anglikanischen Kirche als eigenständige Gottesdienstform erhalten hat. Nach der anschließenden englischen Orgelmusik bewiesen die Kirchennacht-Besucher in der Küche des Gemeindehauses, dass die englische Küche besser ist als ihr Ruf. Unter Anleitung von Sabine Smith kochten die Gäste gemeinsam nach Rezepten des englischen Starkochs Jamie Oliver: „Chicken Maryland“ (Hähnchenbrustfilets mit Bananenfüllung) und „Fruit Crumble“ (Dessert aus Früchten unter knuspriger Streuselhaube mit Eis und Vanillesauce).

Nach diesem „Dinner“ (Abendessen) wurden Gedichte und Geschichten von Oscar Wilde, William Wordsworth, Percy B. Shelley und William Shakespeare (auf englisch und deutsch) sowie englische Harfenmusik in der von Kerzen erleuchteten Kirche vorgetragen. Die Harfe spielte Mareike Burdinski, Studentin an der Detmolder Musikhochschule. Schließlich verwandelte sich die Kirche in ein Nachtkino. Gezeigt wurde der Miss-Marple-Klassiker „16 Uhr 50 ab Paddington“ mit Margaret Rutherford in der Hauptrolle nach dem Roman von Agatha Christie.

Die Gemeindepfarrer Richard Krause und Lars Kirchhof waren mit der Resonanz auf die Kirchennacht sehr zufrieden. Rund 150 Gäste waren gekommen. Deren Zustimmung zum Programm hätten die aufwändigen Vorarbeiten gelohnt.

Im Kreis Lippe beteiligten sich sieben Kirchen in Detmold, Lage und Lemgo an der nach 2004 und 2006 jetzt dritten „Nacht der offenen Kirchen“.

14.05.2008

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live