Brot für die Welt - Gottesdienst

„Gottes Spielregeln für eine gerechte Welt“

Kreis Lippe/Detmold. Einen Familiengottesdienst aus Anlass der Eröffnung der 49. Aktion von „Brot für die Welt“ feiern das Diakonische Werk der Lippischen Landeskirche und die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Detmold-Ost am Sonntag, 9. Dezember (2. Advent), um 11 Uhr in der Friedenskirche Remmighausen.

Die 49. Aktion der evangelischen Hilfsaktion „Brot für die Welt“ steht unter steht dem Motto „fairgeben, fairsorgen, fairteilen. Gottes Spielregeln für eine gerechte Welt“. Es geht dabei um Fragen der Ernährungssicherheit, des Fairen Handels und der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte benachteiligter Menschen in den Ländern des Südens.

Im Mittelpunkt des lippischen Gottesdienstes in der Friedenskirche Remmighausen steht die Situation indischer Kinder, die in Steinbrüchen arbeiten müssen und für die sich ein spezielles „Brot für die Welt“- Projekt stark macht. Unter der Überschrift „Hört die Klopfzeichen: Wir pochen auf Gerechtigkeit“  sollen ein Anspiel, eine Bastelaktion, Lieder und eine süße Überraschung  den Kindern und den Erwachsenen helfen, den Blick für die Ungerechtigkeit in der Welt zu schärfen und sich mit den Verhältnissen nicht abzufinden. Ein Anliegen, das sich „Brot für die Welt“ auf die Fahnen geschrieben hat und das es auch aus Lippe zu unterstützen gilt. Musikalisch wird der Gottesdienst umrahmt von der Remmighauser  Band „The Experiment“.

29.11.2007

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live